Der attraktive Mund beim Mann

Symmetrie unterstreicht die Attraktivität der Männerlippen

Das Lächeln ist die Königsdisziplin der menschlichen Mimik: Nichts nimmt andere Menschen so schnell ein, wie ein offenes Lächeln.

Der Mund steht beim Mann aber auch deshalb im Fokus, weil sein Ausdruck eine Reaktion oder die Antwort auf eine Frage schon andeutet, bevor auch nur ein einziges Wort gesprochen wird. Kein Wunder: Kaum ein anderer Teil des Gesichts drückt die Stimmung eines Mannes so aus, wie der Mund.

Wie attraktiv ein Mund für sich genommen wirkt, ist deshalb kaum von der Mimik zu trennen. Sicher ist jedoch: Symmetrische Lippen stehen Männern wie Frauen gleich gut. Außerdem haben Wissenschaftler herausgefunden, dass der Mund beider Geschlechter mindestens halb so breit sein sollte wie das Gesicht. Bei Männern dürfen die Lippen jedoch gerne etwas schmaler ausfallen. Sie müssen nicht so voll sein wie es beim Frauenmund häufig als attraktiv gilt.

Das ist für die meisten Männer eine gute Nachricht, denn Männerlippen sind allgemein nicht so voluminös – der höhere Testosteronspiegel sorgt dafür, dass ihre Lippen von Natur aus eher schmal sind. Ein sichtbarer Schwung macht allerdings auch Männerlippen anziehend. Ober- und Unterlippe sollten in etwa gleich groß sein und zwar was ihre Länge und ihr Volumen anbelangt. Leichte Unterschiede können die Mundpartie jedoch durchaus interessant machen.

Die Rolle der Zähne für einen schönen Mund beim Mann

Wie schön ein Mund wirkt, hängt auch von den Zähnen ab. Die Zähne zeigen sich zwar erst beim Sprechen oder Lachen, haben aber großen Einfluss auf die Lippen.

Korrekt stehende Zähne lassen den Mund üppiger wirken. Sind die Zähne sehr klein oder weisen sie eine starke Neigung nach innen in Richtung Mundhöhle auf, wirkt der Mund schnell eingefallen. Auch sehr große Zähne beeinflussen das Aussehen der Lippen oft unvorteilhaft.

Übrigens: Es gibt so etwas wie die idealen Größenverhältnisse von Zähnen.
Forscher haben errechnet, dass Schneidezähne besonders gut aussehen, wenn ihre Breite bei ungefähr 80 Prozent ihrer Länge liegt. Die sich daran anschließenden Eckzähne sollten im Idealfall deutlich kleiner sein als ihre großen Nachbarn: Rund 62 Prozent gelten als ideal. Stark hervortretende Zähne verändern nicht nur die Form der Lippen, sondern auch das Erscheinungsbild des gesamten Mundes: Die Mundwinkel scheinen durch den abfallenden Lippenverlauf herabzuhängen, was einen traurigen und matten Gesichtsausdruck erzeugt.

Das Zusammenspiel von Lippenverlauf, Zahnstellung sowie die Größe der Zähne ist deshalb ein wichtiges Kriterium bei der Unterspritzung der Mundpartie beim Mann. Erfahrene Behandler schauen sich deshalb auch das Gebiss ihrer Patienten an, bevor sie Art und Weise des Eingriffs abwägen.