Der Behandlungsablauf beim Mann

Am Anfang einer Behandlung mit Hyaluronsäure steht das ausführliche, unverbindliche und kostenlose Beratungsgespräch.

Eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure ist Vertrauenssache. Deshalb führe ich mit allen meinen Patienten vor der Faltenbehandlung ein längeres Beratungsgespräch. Dabei geht es um die Wünsche und Vorstellungen des Patienten. Aber genauso um eine professionelle und realistische Einschätzung der erreichbaren Ergebnisse.

Im Beratungsgespräch werden außerdem unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten und der genaue Ablauf der individuellen Behandlung skizziert. Auch über Risiken, mögliche Nebenwirkungen und ihre Dauer kläre ich meine Patienten umfassend auf. Die Faltenbehandlung, ganzheitliche Gesichtsmodellierung oder Maßnahmen zur Hautregeneration können dann unmittelbar nach der individuellen Beratung stattfinden.

Sorgfältig geplanter und dokumentierter Ablauf der Behandlung

Vor jeder Unterspritzung bespreche ich mit den Patienten genau, wie der Behandlungsprozess abläuft – und welche Ziele dabei erreicht werden können. Bei Männern geht es hauptsächlich darum, dass die Arbeitsschritte harmonisch aufeinander aufbauen und die Ergebnisse wahrnehmbar sind, ohne dabei künstlich zu wirken.

Jeder Patient bekommt von mir einen verständlich aufgebauten und nachvollziehbaren Behandlungsplan und einen Pass, in dem alle Daten zur Behandlung sowie die verwendeten Produkte vermerkt werden.

Sie befinden sich bei mir also vor, während und nach der Faltenbehandlung in sicheren, professionellen Händen.

Wiederholungsbehandlungen bei Männern

Von der Ausgangssituation ist abhängig wie viele Sitzungen notwendig sind, um das individuell gewünschte Behandlungsziel zu erreichen. Zudem sollten zwischen den einzelnen Behandlungen je nach Indikation und erreichtem Ergebnis Abstände von mindestens 14 Tagen eingehalten werden.  So gelten bei dem Volumenaufbau von eingefallenen Wangen beim Mann andere Abstände zwischen den Behandlungen als bei der Faltenbehandlung an sich oder der Hautregeneration sowie Hautverjüngung mit Hyaluronsäure.

Ausfallzeiten und Downtime bei Männern: Keine Fehlzeiten nach der Behandlung mit Hyaluronsäure

Viele Männer haben einen vollen Terminkalender. Gut also, dass sie direkt nach der Unterspritzung mit Hyaluronsäure wieder zur Arbeit gehen oder ihren Freizeitsport genießen können. Im Gegensatz zu anderen ästhetischen Eingriffen müssen Männer nach einer Hyaluronsäure-Unterspritzung keine Fehl- und Heilungszeiten einplanen.

Vor der Behandlung

Wie sich Männer auf eine Faltenbehandlungen mit Hyaluronsäure vorbereiten sollten

Ungefähr 14 Tage vor der Faltenbehandlung sollten Sie auf Schmerzmittel mit blutverdünnender Wirkung wie beispielsweise Aspirin verzichten. Denn diese Medikamente verzögern die Blutgerinnung und erhöhen die Gefahr von blauen Flecken, den sogenannten Hämatomen. Auch Alkohol und Schlafmittel vor oder nach der Behandlung fördern das Auftreten dieser Nebenwirkung.

Entzündungen oder akute Hautkrankheiten sollten vollständig abgeheilt sein, bevor der betroffene Bereich mit Hyaluronsäure unterspritzt wird. Während einer akuten Herpesinfektion im Mundbereich etwa, dürfen die Lippen grundsätzlich nicht mit Hyaluronsäure behandelt werden.

Nach der Behandlung

Was Männer nach einer Unterspritzung mit Hyaluron-Präparaten beachten sollten

In den ersten sechs Stunden nach der Behandlung sollten die unterspritzten Gesichtspartien nicht unnötig berührt werden. Danach ist ein sanftes Waschen mit Seife ohne Probleme möglich. In den ersten Tagen sollten extreme Temperaturen durch einen Saunabesuch oder ein Sonnenbad vermieden werden, bis mögliche Hautrötungen und Schwellungen verschwunden sind. Auch extremer Kälte dürfen sich Patienten direkt nach der Behandlung nicht aussetzen. Zudem soll auf Drücken auf den unterspritzten Stellen von den Patienten verzichtet werden. Das bewirkt nämlich die Bildung von Hämatomen oder Entzündungen.

Lokale Betäubung

Wie sich Schmerzen bei der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure beim Mann weitgehend verhindern lassen

Die meisten Männer empfinden die Injektion von Hyaluronsäure als relativ schmerzlos. Dennoch ist das Schmerzempfinden individuell höchst unterschiedlich. Deshalb kann auf Wunsch eine lokale Anästhesie-Creme auf die zu behandelnde Fläche gegeben werden. Grundsätzlich ist die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure ein verhältnismäßig schneller, unkomplizierter und ambulanter Eingriff, der keine Betäubung benötigt.

Hochwertige Hyaluronsäure-Produkte gibt es in der Regel in zwei unterschiedlichen Varianten: mit und ohne Lidocain. Lidocain ist ein Lokalanästhetikum, das auch in der Zahnmedizin verwendet wird. Es betäubt die betroffenen Areale während der Behandlung. Das Betäubungsgefühl in der behandelten Gesichtsregion verschwindet nach zirka 2 Stunden vollkommen.